>> du liest gerade...

5 # Events

Mein Session-Plan für die re:publica 2012

In drei Tagen startet die re:publica 2012 – höchste Zeit, sich einen Überbick darüber zu verschaffen, welche Session zum ultimativen Pflichtprogramm gehören…

Hier kommen also meine MUST:JOIN als Empfehlung

(Dieser Plan wächst und gedeiht von Sonntag Abend an bis mindestens Mittwoch munter vor sich hin…)

>> EINCHECKEN BIS 11:00 Uhr…

MITTWOCH, 2. Mai 2012

Mi., 2. Mai, 11:00 – 12:00 Uhr – Stage 2 // AUF ENGLISCH!

Why Freedom of Thought Requires Free Media and Why Free Media Require Free Technology

Der Mann interessiert mich – Auszug aus seiner Vita:

“Eben Moglen ist Professor für Recht und Geschichte der Columbia University und ein Verfechter freier Software als Voraussetzung für eine demokratische und freie Gesellschaft. Als Anhänger der Free-Software-Bewegung veröffentlichte Moglen 2003 das Dot.Communist Manifesto und prognostizierte 2004 den Untergang des Microsofts Monopols. Moglen, der neben seiner Professur noch als Chefberater der Free Software Foundation tätig ist, gründete 2005 das Software Freedom Law Center.” (Quelle: http://re-publica.de/12/person/eben-moglen/)

>> MITTAGESSEN VON 12:00 BIS  14:00 UHR…

Mi, 2. Mai, 14:00 – 14:30 Uhr – Stage 3

About me – die digitale Fassade. Identitätskonstruktion im Social Web

Kixka Nebraska, die ProfilAgentin, gibt uns einmal mehr Einblicke in neue Optionen und Strategien, sich individuell im Netz zu zeigen und zu bewegen…

Mi, 2. Mai, 14:45 – 15:45 Uhr – Stage 2

Selfpublishing. Was Autoren vom Self-Publishing erwarten können (und was nicht)

Die Panel-Teilnehmer – darunter Ulrike Langer, Leander Watting und Johnny Haeusler – wollen nach kurzen Impulsvorträgen zum Thema gemeinsam mit dem Publikum herausfinden, worauf es beim Self-Publishing ankommt…

Mi, 2. Mai, 16:00 – 17:00 Uhr – Stage 8

Raus aus dem Elfenbeinturm! –
Forschung und Lehre zum Mitmachen

Wer erfahren möchte, wie OPEN SCIENCE (= Öffentliche Wissenschaft) funktionieren kann, erfährt dies unter anderem von Monika E. König, einer unserer Autorinnen und Fernlehrerinnen im ILS-Fernlehrgang “Social Media Manager/in”

Mi, 2. Mai, 17.15 – 18:15 Uhr – Stage 2

Von Leetspeak bis Ragefaces – die Kultur des Internets

Einblicke in eine DIY-”Unterhaltungsindustrie” als Ergebnis eines anonymen, schnelllebigen, globalen und kollaborativen Kulturbetriebs – eine dedizierte (Untergrund)-Kultur mit eigener (Bild)-Sprache, Codes und Dynamiken… Ich hab keine Ahnung davon und will viel lernen in dieser Session!

>> ABENDBROT VON 18:15 BIS  19:30 UHR…

Mi, 2. Mai, 19.30 – 20:30 Uhr – Stage 8

Digitale Integration & Medienkompetenz

Medienkompetenzförderung in Deutschland – eine Bestandsaufnahme
von und mit Ohu (Maori für Arbeitsgruppe) Digitale Integration & Medienkompetenz des Internet & Gesellschaft Co:llaboratory

>> … mit dem letzten Zug nach Hamburg zurück oder noch einen Tag dranhängen? Der letzte schnelle Zug fährt BERLIN HBF um 22:58 Uhr ab.

***

Ok, ich glaub, ich bleibe noch bis Donnerstag Mittag (muss dann aber wirklich heim und einen Vortrag für die Woche drauf fertig machen…).

Donnerstag, 3. Mai 2012

Do, 3. Mai, 10:00 – 11:00 Uhr – Stage 1

Die Wiederentdeckung der Langsamkeit – Warum Podcasts funktionieren

Tim Pritlove beschäftigt sich eine Stunde lang mit der Frage, warum Podcasts nach wie vor – obwohl seit Jahren totgesagt – gehört werden und warum es diese kleine hartgesottene Medien-Parallelwelt gibtt, die von der Blogosphäre weitgehend ignoriert und vom klassischen Radio bestenfalls belächelt wird… Ich hab Lust, Tim zuzuhören!

Do, 3. Mai, 11:15 – 12:15 Uhr – Stage 8

“Telekom hilft” Feedback-Community: Invite for Beta Testing

Nach Telekom-hilft kommt jetzt die “Telekom-hilft Feedback-Community”. Was das sein wird, erfahren wir in dieser Session – und dürfen sogar an einem Closed Beta-Test hierfür teilnehmen – nic wie hin!

>> Meet & Greet mit wem auch immer bis 16:15 Uhr …

Do, 3. Mai, 16:16 – 17:15 Uhr – Stage 3

Wie überlebt mein Unternehmen die Disruption unseres Geschäftsmodells?

“Anschließend an ihre Session vom letzten Jahr zu “Erfolgversprechenden Geschäftsmodellen im Filesharingzeitalter” wollen Leander Wattig und Marcel Weiß dieses Jahr gemeinsam mit dem Publikum diskutieren, welche Aufgaben ihre Unternehmen tatsächlich wahrnehmen und wie sie den Übergang ins digitale Zeitalter organisieren. Ausgehend von Praxisbeispielen und allgemeinen Überlegungen soll eine offene Diskussion stattfinden, in der die Teilnehmer aus der gedanklichen Vogelperspektive einen besseren Blick auf übergeordnete Zusammenhänge gewinnen.” (Quelle siehe re:publica-Seite zur Session)

***

… to be continued …

 

 

 

 


Related posts:

  1. #bchh11 #ecbi11 #rp12 | BarCamp, EduCamp, re:publica – der Hattrick
  2. War was? Mein Jahr 2011 sozialmedial gespiegelt…
  3. Meine Blogroll ist mein Team! > Blogparade “Blog’n Roll”
  4. “Social Media Manager” ist Fernkurs des Jahres 2012
  5. iPad App “Social Media Manager” gewinnt digita 2012 | Screencast Tutorial zur App

Discussion

No comments yet.

Post a comment

>> Lust zu bloggen?

Gastblogger/innen gesucht!