>> du liest gerade...

4 # Meine Woche im Netz

Meine Woche im Netz: KW 49 2011

Aus Twitter wird Facebook, SchülerVZ zuckt nur noch…

Irgendwie hat es mich an Facemash erinnert, diese Pausenhof-Mobbing-App von SchülerVZ – und genau so unwitzig wie Zuckerbergs Mobbing-Seite mit Fotos aus gehackten Hochschuldatenbanken ist jetzt diese VZ-Nummer gewesen, auf die sich Wolfgang Lünebürger zu Recht und mit Erfolg gestürzt hat. Zum Glück gab es ein schnelles Ende – und bei Licht betrachtet: Blogger sei dank, oder?

Dass die VZ-Netzwerke überhaupt noch zucken, ist angesichts der Dynamik um Google+, Facebook und jetzt auch Twitter eigentlich erstaunlich. Genau, Twitter legt jetzt im Dreikampf auch noch einmal nach. Dass der 140-Zeichen-Kanal sich dabei irgendwie treu bleibt, gefällt mir. Gleichzeitig will Twitter aus den vorhandenen Grundelementen (140 Zeichen pro Tweet, Following & Follower, Direct Message-System, URL-Shortener und Foto-Upload-Funktion, @reply und Hashtags, that’s it!) rausholen, was rauszuholen geht und bietet a) eine neue Aufbereitung der Timeline und Kontakte und b) leicht abgewandelte Corporate Sites – und alle, deren Account noch nicht auf #newTwitter umgestellt ist, können sich hier einen Eindruck verschaffen und hier eine wohlüberlegte Meinung dazu lesen. Sobald ich selbst das neue Twitter habe, werde ich nochmal ausführlicher dazu bloggen – und dann auch das Studienheft SoMM 3 im ILS-Fernlehrgang “Social Media Manager/in” entsprechend überarbeiten…

Was hat das ILS mit Frank Elstner und der Deutschen Bahn gemeinsam?

Frank Elstner twittert auf Anraten seines Sohnes...

Alle drei starten neue Profile bzw. Seiten bzw. Konzepte in einem der drei angesagten Netzwerke Twitter, Facebook und Google+:

FrankElstner (der Erfinder von “Wetten das…?”) unterzieht sich einem 100-Tage-Experiment auf Twitter (siehe @frank_elstner),

… die Deutsche Bahn ist – nach dem Chefticket-Kommunikations-Desaster im Jahr 2010 (was in den Augen vieler kein PR-Desaster, sondern eine gelungene Werbe-Aktion war…) endlich so weit, auf Facebook (siehe http://www.facebook.com/dbbahn) nochmal voll kommunikativ durchzustarten -

… und das ILS eröffnet eine Google+ Seite… (für die übrigens unter anderem ich verantwortlich bin).

ununi.tv – das Online-BarCamp on demand?

“Was kommt dabei heraus, wenn vier heterogene Menschen mit einiger Web 2.0-Erfahrung sich über 8 Wochen in einem begrenzten zeitlichen Umfang inhaltlich austauschen – mit dem Ziel, ein wie-auch-immer geartetes gemeinsames Projekt aufzusetzen?” Diese Frage ist seit dieser Woche beantwortet: ununi.tv

Was ist ununi.tv?

- eine Art virtuelle Hochschule für Themen rund um Web & Bewegtbild

- eine Art Online-BarCamp on demand

- eine „Unkonferenz am Unort zur Unzeit“

Wie geht ununi.tv?

Seht selbst:

 

Ich habe übrigens einer der Initiatoren/innen, Anja C. Wagner, sieben Fragen zu ununi.tv gemailt und bin gespannt darauf, was sie mir antwortet. Morgen also mehr aus erster Hand – stay tuned!

Vermischtes:

Veränderungsprozesse in der digitalen Wirtschafts- und Arbeitswelt und der Datenschützer ihre Sicht der Welt…

Auf zwei weitere Themen möchte ich Euch an dieser Stelle noch kurz aufmerksam machen:

1. Gunter Dueck, Ex-CTO von IBM (über dessen Thesen ich hier ausführlicher bloggte) hat für die morgige öffentliche Anhörung  der Enquete-Kommission Internetund digitale Gesellschaft im Bundestag zum Thema „Veränderungsprozesse in der digitalen Wirtschafts- und Arbeitswelt“ eine schriftliche Stellungnahme verfasst, die hier als PDF vollständig einsehbar ist.

2. Ganz anders dagegen die Datenschützer Deutschlands, die jetzt mal wieder Laut gegeben haben, wie heise.de beschreibt:

“Der Düsseldorfer Kreis, zu dem sich die obersten Aufsichtsbehörden für den Datenschutz im nicht-öffentlichen Bereich zusammengeschlossen haben, hat am Donnerstag einen weitreichenden Beschluss zu sozialen Netzwerken gefasst. Die Datenschützer machen darin deutlich, dass Anwender von Social Plugins selbst Verantwortung dafür tragen, dass Dritte dadurch nicht unzulässig ausgespäht werden.”

Wie immer lässt so ein Papier viele Menschen ratlos zurück. Am liebsten würde ich jetzt eine Stellungnahme von Gunter Dueck genau dazu lesen…

***

Related posts:

  1. Meine Woche im Netz: KW 48 2011
  2. Treibgut – meine Woche im Netz: KW 20 2011
  3. Meine Woche im Netz: KW 47 2011
  4. Link-Schau – meine Woche im Netz: KW 19 2011
  5. Meine Woche im Netz: Kachelmann 2.0, die Klarnamen-Debatte um GooglePlus usw. | KW 29 2011

Discussion

Trackbacks/Pingbacks

  1. [...] mir mal den Twitter-Account von Frank Elstner vor, der es doch sogar schon bis in die Rubrik „Meine Woche im Netz“ auf der Netzfaktorei geschafft hat, meines Erachtens eine richtig gute Leistung, [...]

Post a comment

>> Lust zu bloggen?

Gastblogger/innen gesucht!