>> du liest gerade...

SoMM 05 : Facebook fürs Business

Die neuen Facebook Seiten für Unternehmen sind (fast) da!

Am 29. Februar stellte Facebook die neuen Seiten für Unternehmen vor, schon jetzt können alle “Fanpages” freiwillig auf die neue Chronik inkl. aller neuen Funktionen umgestellt werden, am 30. März passiert das automatisch mit allen Seiten. Die Facebook-Seite zu diesem Blog ist seit Sonntag auch auf NEU umgestellt – nicht zuletzt, um all die neuen Funktionen selbst zu testen…

Der neue Kopf der Seite facebook.com/NetzFaktorei

Der neue Kopf der Facebook-Seite dieses Blogs auf facebook.com/NetzFaktorei

Achtung! Auch wenn es sooooo schön viel Fläche zum Gestalten ist – längst nicht alles ist erlaubt auf dem großen Titelbild, das veranschaulicht Kai Thrun. Ein paar kreative Beispiele für das neue Header-Format findet Ihr auf mashable.com.

Was mir beim Testen aufgefallen ist: Je weniger Tabs (Fotos usw.) ich rechts anzeigenlasse, desto mehr Platz (= mehr Zeichen) bleibt links für den Text der Info. Maximal 4 Tabs sind sichtbar. Was es mit den neuen Timeline Tabs auf sich hat, bekommt Ihr HIER genauestens erklärt. Wie Ihr in die Tabs genau die Motive reinbekommt, die Ihr dort haben wollt, beschreiobt Thomas Hutter in einem Tutorial.

 

Die neue Chronik der Seite facebook.com/NetzFaktorei

Die neue Chronik der Facebook-Seite dieses Blogs auf facebook.com/NetzFaktorei

Das Prinzip der Chronik kennen wir ja irgendwie schon von den privaten Profilen… Nun können nicht nur Menschen, sondern auch Organisationen ihre Geschichte erzählen – und zwar auch die VOR ihrem Eintritt in Facebook. Der Admin kann entscheiden, welcher eigene Beitrag oben links direkt unter dem Header festgepint werden soll und welcher Beitrag breit über beide Spalten laufen soll. Auf diese Weise lässt sich die Chronik in Maßen” designen”. Darüber hinaus können natürlich auch Beiträge ausgeblendet werden. Aufräumen lohnt sich übrigens, bevor man seine Seite als Chronik anzeigen lässt…

 

Neuerungen in Sachen Interaktion zwischen Seite und Fans

Unter "Verwalten" - "Seite bearbeiten" finden sich die wesentlichen Neuerungen...

Wirklich spannend wird es, wenn man sich die beiden markierten Funktionen im Adminbereich anschaut:

A) Kommentare moderieren: Wer gute Gründe dafür hat, kann Pinnwand-Beiträge einzelnd freischalten…

B) Private Nachrichten von Fans zulassen: Facebook zwingt Organisationen also, eine weitere Inbox zu checken…

Welche Auswirkungen diese neuen Möglichkeiten haben…? Dazu haben sich ander schon ausführlich geäußert, deshalb gibt es an dieser Stele ein paar…

… Lektüretipps zur Vertiefung:

Tutorials (Erläuterungen vom neuen Desigbn und neuen Funtkionen):

Wer sich einen ersten Überblick über die neuen Funktionen nicht so gerne anliest, sondern anhört, kann ein fünfminütiges Video-Tutorial von karrierebibel (auf deutsch!) anschauen.

Zu den neuen Anforderungen ans Community Management:

***

Related posts:

  1. Willkommen im neuen Fach-Blog Social Media!
  2. Liker Relations? Sind Gespräche mit Verbrauchern Aufgabe von PR 2.0? [Serie Blogger Relations Teil 4]
  3. Mark Zuckerberg schuldet uns gar nichts – außer klare Datenverhältnisse
  4. Warum Google+ echte Chancen hat

Post a comment

>> Lust zu bloggen?

Gastblogger/innen gesucht!