>> du liest gerade...

1 # Titelstories

Facebook Seiten Basics zu Namen und Vanity URL

Aus gegebenem Anlass (dazu in ein paar Wochen mehr…) recherchiere ich gerade nochmal den aktuellen Stand der Facebook Regeln in Bezug auf  das Anlegen von offiziellen Facebook Seiten – insbesondere in Bezug auf den Seitennamen und die Vanity URL. (Auf Twitter habe ich die gewohnt flotte Hilfe bekommen, unter anderem von snoopsmaus, akquisefachfrau, Sciarraz, GKBusinessCoach und TinaGalli1 – danke Euch!)

Hier nun meine Fragen und die – mehr oder weniger verifizierten – Antworten. Habt Ihr andere Informationen oder verlässlichere oder verständlichere Quellen? Her damit!

Lässt sich der Name einer Facebook Seite im Nachhinein ändern?

Ja, aber…: nur dann, wenn die Seite weniger als 200 Fans hat! Meines Wissens nach ist das beliebig oft möglich. Die Namensänderung hat keinen Einfluss auf die Vanity URL = von Facebook als Nutzername bezeichnet, gemeint ist folgender Adressteil der Seite: facebook.com/nutzername.

Quellen:

Wann und wo richte ich die Vanity URL / den Nutzernamen einer Facebook Seite ein?

Ein Administrator kann die “sprechende” URL – gemein ist der Nutzername einer Facebook-Seite – anlegen, und zwar unter http://www.facebook.com/username.

Dies muss nicht bei der erstmaligen Registrierung der Seite passieren und auch nicht bei der erstmaligen Veröffentlichung, sondern jederzeit später.

Ist eine Mindestfanzahl für eine Vanity URL notwendig?

Jein. Wer von seinem Profil aus erstmalig eine Facebook Seite anlegt, muss keine Auflagen in Form von Fan-Mindestzahlen erfüllen, um eine Vanity URL einrichten zu dürfen. Wer jedoch von seinem Profil aus viele Seiten betreiben möchte, muss ab dem 2. Mal eine Mindestzahl an Fans vorweisen können, die Hürde sind 25 Fans (manche berichten auch von größeren Fanzahlen, die vorab verlangt wurden, das konnte ich aber nicht verifizieren).

Wer also seine x. Facebook Seite anlegt und diese möglichst von Anfang an mit einer Vanity URL bekannt machen möchte, muss diese kurzfristig veröffentlichen und “unbemerkt” 25 Fans sammeln (durch Freunde und Kollegen, denen man vorab Bescheid sagt), dann die URL einrichten und dann schnell wieder in den unveröffentlichten Status zurück wechseln und den launch weiter in Ruhe vorbereiten.

Quellen:

Lässt sich die Vanity URL einer Facebook Seite im Nachhinein ändern?

Ja, aber…: nur ein einziges Mal! Die Anzahl der Fans ist hierfür irrelevant.

Quellen:

Gibt es noch Unterschiede zwischen einer Facebook Seite, die von einem privaten Profil aus eingerichtet wird und einer, die ohne diesen Umweg direkt mit der ersten Registrierung auf Facebook angelegt wird (Registrierung als Seite)?

Ganz ehrlich? Hierzu konnte ich bislang echt keine erschöpfenden verlässlichen Antworten erhaschen… snoopsmais sagt, nein, es gibt keine Unterschiede mehr, GKBusinessCoach sagt, doch – aber der Beweis? Habt Ihr ihn? Ich könnte das natürlich mal testen… :-)

Weitere Hilfreiche Antworten rund um dieses Thema:

+++

Habt Ihr andere Informationen oder Ergänzungen? Ich ergänze Hinweise aus Kommentaren hier im Artikel und verlinke zum Kommentar.

Related posts:

  1. Die neuen Facebook Seiten für Unternehmen sind (fast) da!
  2. Bildmaße auf Facebook, Twitter, Google+ und Pinterest | Infografik
  3. Mark Zuckerberg schuldet uns gar nichts – außer klare Datenverhältnisse
  4. Twitter – Vom Informations- zum Kommunikationsmedium

Discussion

One Response to “Facebook Seiten Basics zu Namen und Vanity URL”

  1. Lässt sich der Name einer Facebook Seite im Nachhinein ändern?
    Ja, aber nur einmal, siehe … Wenn du den Nutzernamen deiner Seite bereits einmal geändert hast, kannst du ihn nicht erneut ändern.
    https://www.facebook.com/help/www/203523569682738?rdrhc
    … oder sitze ich einem Bären auf? VG

    Posted by utröper | 3. September 2013, 16:43

Post a comment

>> Lust zu bloggen?

Gastblogger/innen gesucht!